12. März 100 PERLEN DER SCHACHKUNST I

KALENDER: Juri Balaschow *1949, russ. GM Teimur Radjabow *1987, aserbaid. GM Baldur Hönlinger †1990

Kultwerke bis 1922 -› 13. März, 21. März Manche Schachpartien erlangten den Status von Kultwerken. Die Gründe dafür sind mannig- faltig: Großartige Kombinationen, sensationelle Neuerungen, historische Erstmaligkeit oder eine Darstellung in Film und Kunst, alles ist möglich. Jedenfalls lohnt es sich für den Schach- freund, in die Geschichte der großen Partien einzutauchen.

um 1480: Älteste moderne Partie De Castellvi – Viñoles -› 1. Feb.
Paris 1750: Seekadettenmatt Légal – St. Brie -› 24. Okt.
Paris 1834, Match (16): Bauernlawine McDonnell – Labourdonnais
London 1851: Die Unsterbliche Partie Anderssen – Kieserítzky-› 21.Juni
Berlin 1852: Die Immergrüne Partie Anderssen – Dufresne
Paris 1858: Die Opernpartie Morphy – Herzog Karl v. Braunschweig -› 13. Okt.
Wien 1870: Die Unsterbliche Remispartie Hamppe – Meitner
London 1883: Zukertorts Perle Zukertort- Blackburne
Amsterdam 1889: Doppeltes Läuferopfer Lasker – Bauer
Havanna 1892, WM (4): Tempowechsel Steinitz – Tschigorin
Dresden 1892: Arche-Noah-Falle Tarrasch – Marco
St. Petersburg 1893: Sieg am anderen Flügel Tschigorin – Tarrasch
Hastings 1895: Steinitz’ Unsterbliche Steinitz – von Bardeleben -› 5. Aug.
Nürnberg 1896: Kraftvoller Durchbruch Pillsbury – Lasker
Sankt Petersburg 1896: Pillsburys Trauma Pillsbury- Lasker
Cambridge Springs 1904: Angriff und Verteidigung Janowski – Marshall
Lodz 1907: Rubinsteins Unsterbliche Partie Rotlewi – Rubinstein -› 26. Dez.
St. Petersburg 1909: Verteidigungssieg Rubinstein – Lasker
Wien 1910: Rétis Mattkombínation Réti – Tartakower
San Sebastián 1911: Capablancas Debüt Capablanca – Bernstein
London 1912: Matt durch 0-0-0 Ed. Lasker- Thomas -› 29. Okt.
Berlin 1912: Berühmtes Damenopfer Lewitzki – Marshall
Sankt Petersburg 1914: Jagd auf den Monarchen Nimzowítsch – Tarrasch
Moskau 1914: Hängende Bauern Bernstein – Capablanca
Moskau 1915: Aljechins ››Fünf-Damen-Partie« Aljechin – N.N. (Grigoriew) -› 10. Jan.
New York 1918: Marshall-Angriff Capablanca – Marshall
New Orleans 1920: ››Kompositionspartie« Adams – Torre -› 17. März
Hastings 1922: Grandioses Gemälde Bogoljubow -Aljechin -› 14. Apr.
London 1922: Pure Schachkunst Aljechin – Yates
Teplitz-Schönau 1922: Perfektes Turmopfer Maróczy – Tartakower

.


Quelle: -pdf.

Schachkalender 12.03. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 12.03.

About the Author