20. März FISCHERS MAGIE I

KALENDER: Julio Bolbochan *1920-1996, arg. GM – Andrei Sokolow *1963, russ.-frz. GM

Bobby Fischers Aufstieg zum Champion brachte dem Schach den größten Boom der jüngeren Geschichte vor Garri Kasparow und Magnus Carlsen. Die Gründe sind vielfältig, nicht zuletzt jedoch ist es Fischers geniales Spiel, das die Seele des Amateurs belebt.
Zwei Beispiele seiner Kombinationskunst mögen dies veranschaulichen. -› 9.März

Reshevsky – Fischer Palma de Mallorca 1970
Wie zieht Bobby Fischer?
Tipp: Der Schlüsselzug des Schwarzen eröffnet überraschend dem Weißen einen erhöhten Druck auf f7.
1 …Dd4+!. DerTurm darf nicht vorgestellt werden, da sonst Matt auf e1 folgt.
2.Kh1 – schon steht der Monarch im Eck. 2…Df2! und Sammy Reshevsky hatte genug vom grausamen Spiel.
Was wäre wenn…?
3.Txf2 bringt wieder das Grundlinienmatt, und 3.Tg1 oder 3.Db5 werden mit 3…Te1! beantwortet.

Magic Bobby!

Fischer – Weinstein
US-Meisterschaft 1960/61
Wie zieht Bobby Fischer?

Tipp: Ein schneller Opferzug, und der Gegner Fischers streckt die Waffen.
1 .Dxh6! und zumindest der Läufer geht verloren.
Die Dame greift zudem den Turm auf h8 an, und die An- nahme des Opfers 1…Txh6 verbietet sich we- gen 2.Tb8+ Sxb8 3.Txb8#.
Deckt der Turm dagegen mit 1 …Te8 den Läufer, nimmt die Dame dennoch den Läufer und bringt nach dem RückschIagen mit obigem Doppelschlag auf b8 alles zum schnellen Ende.

Ein kleines Zauberkunststück!


Quelle: -pdf.

Schachkalender 20.03. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 20.03.

About the Author