26. März DER TÜRKE

KALENDER: Johann Wolfgang Ritter von Kempelen †1804- Daniel Yanovsky *1925;-2000, kan.GM- Reuben Fine †1983

Die Schachmaschine -› Sonderabbildung – Briefmarke

Johann Wolfgang Ritter von Kempelen war Staatsbeamter unter Maria Theresia (Österreichische Kaiserin).
ln die Geschichte eingegangen ist er jedoch als Erfinder des Schachtürken, der ersten Schachmaschine der Geschichte,
die mit der Zauberhand eines geschickt im Gerät verborgenen Schachmeisters agierte.
Den faszinierten Spielern gegenüber saß jedoch eine in türkischem Stil gekleidete Puppe, die scheinbar auf mechanischer Basis die Züge vollführte. Der Zufall wollte es, dass Kempelen auf Einladung der Kaiserin Zeuge einer Vorführung magnetischer Experimente wurde, die ein gewisser Jean Pelletier am Wiener Hof präsentierte. Er war sich danach gewiss, diese Darbietung durch eine noch bessere Erfindung überbieten zu können: Damit war der Weg zum Schachtürken frei.

Europaweit begeisterte diese Schachmaschine in einer ersten Vorführwelle die Menschen. Sogar Napoleon wurde in einem Schaukampf im Schach bezwungen. [Apropos das Wort ››getürkt« dürfte sich von diesem Automaten ableiten].
Zwanzig Jahre nach dem Tod Kempelens konnte Johann Nepomuk Maelzel den Türken aus dem Nachlass erwerben und einen zweiten Begeisterungssturm entfa- chen. Leider fiel schließlich der Automat 1854 in den USA einem Feuer im Peale’s Museum in Philadelphia zum Opfer.

Bei Vorführungen wurde gerne das folgende Endspiel gezeigt:
Schwarz setzt matt oder gewinnt die Dame Die Verblüffung der Zuschauer über den ungewöhnlichen Zug war in der damaligen Zeit sicher gewaltig. Aber sehen Sie selbst.
Jedenfalls reicht 1…Lb3 wegen 2.a3 De4 3.De5! Dh1+ 4.De1 nur zum Remis (Unentschieden).
1…Lb1!. 2.a3 2.Kxb1 Dd1#
Dd1 3.Dd4 (am besten) 3…Ld3! 4.Ka2 Db1+ 5.Kb3 Lc2+ 6.Kb4 a5+ 7.Kc4 Da2+ 8.Kb5 c6#.
Auch 2.Df7 Dd1 3.b3 Lg6+ verliert durch Abzugschach zumindest die Dame.

Verführerische Vorführung!


Quelle: -pdf.

Schachkalender 26.03. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 26.03.

About the Author