2. April PÄPSTLICHE SPEKULATIONEN

KALENDER:  Emir Dizdarevic *1958, bosn. GM

lm März 1987 erschien in der renommierten Zeitschrift „The Problemist“ eine Schachaufgabe, begleitet von einem Schreiben aus dem Vatikan, unterzeichnet mit Johannes Paulus P.P ll. (*18. Mai 1920 †2. April 2005).
Anscheinend wurde von allerhöchster kirchlicher Stelle um eine Veröffentlichung gebeten.
Später stellte sich heraus, dass der Brief auf Vatikan-Papier geschrieben war,
jedoch von einem französischen Fälscher stammte.
Eine Anfrage an den Heiligen Stuhl wurde zwar mit Segnung für die Arbeit in Sachen Schach beantwortet, jedoch weder mit einem Dementi noch einer Bestätigung der anstehenden Causa. 1992 gab Miguel Najdorf, der große polnisch-argentinische Meister, ein Interview, in dem er die Schachstärken des Papstes beschwor. Ein weiterer Indikator für päpstliches Interesse am königlichen Spiel ist die geheime Lieferung eines Mephisto-Almeria-Schachcomputers in die Vatikanstadt.
Die Adresse:
Signor X.
Nach Auskunft der örtlichen Geistlichen konnte es keinen Zweifel geben,
dass besagte Post den richtigen Adressaten finden würde.
Ob damit Johannes Paul ll. persönlich gemeint war? Fälschung (Johannes Paul ll.)

Auszug aus
Problemist 1987

Wie auch immer die Spekulationen um die Sçhachstärke des Papstes aussehen mögen,dieser kleine, durch das Fehlen von Bauern, “aristokratische Zweizüger“ kann sich durchaus sehen lassen.
Matt in 2
1.Lb5!! gefolgt von
1…Kd6 2.Sd3# oder 1…Kd4 2.Sc6# oder
1…Kxb5 2.Sb6#
Päpstliches Auge!


Nachtrag:
Es besteht jedenfalls kein Zweifel, dass Karollózef Wojtyla bereits als junger Mann von seinem Onkel Marian Wrobel, einem der führenden Schach-Problem-Komponisten Polens, für Schach begeistert werden konnte. Immerhin betrug der Altersunterschied kaum mehr als zehn Jahre. Bestätigt wurde auch, dass der Papst während der Audienz für Garri Kasparow das Thema Schach zumindest streifte, durchaus als Kenner der Materie.
Es gibt jedenfalls eine echte Partie aus dem Jahr 1946.

Quelle: -pdf.

Schachkalender 02.04. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 02.04.

About the Author