21. April SCHACHGESCHICHTE – Teil I

KALENDER: Mihail Marin *1965, rum. GM – Jakow Borissowítsch Estrin *1923-1987, russ. GM u. FS-WM (FS=Fernschach)

 

Schach-Quizz – vom ersten Auftauchen des Schachtürken bis zum 1. Schachmagazin

QUIZ:  erstes Auftauchen des „Türken“
1. Seit wann werden Elo-Zahlen veröffentlicht?
A) 1950 B) 1977
C) 1970 D) 1921
2. Wann kam die mechanische Doppeluhr von Thomas Bright Wilson in Verwendung?
A) 1851 B) 1914
C) 1883 D) 1921
3. Wer verwendete erstmals eine algebraische Notation?
A) André Philidor B) Philipp Stamma
C) Ercole del Rio  D) Howard Staunton
4. In welchem Jahr tauchte ››Der Türke«, ein Schachautomat, in Wien auf?
A) 1769 B) 1683
C) 1821 D) 1588
5. Wer begründete die ››Hypermoderne Schachschule«?
A) Louis Paulsen B) Carl Schlechter
C) Carl Jänisch    D) Richard Rétí
6. In welchem Jahr wurde die FIDE in Paris gegründet?
A) 1921 B) 1924
C) 1896 D) 1948
7. Wer organisierte die ››Sowjetische Schachschule«?
A) Wjatscheslaw Ragosin B) Jakow Estrin
C) Nikolai Krylenko            D) Michail Tschigorin
8. Welches Land gewann die 1 . offizielle Schacholympiade?
A) England         B) Dänemark
C) Sowjetunion D) Ungarn
9. ln welcher Zeitschrift erschien die erste Schachkolumne der Geschichte?
A) Liverpool Mercury  B) Berliner Anzeiger
C) Glasgow Citizen       D) Züricher Illustrierte Zeitung
10. Wie hieß das erste Schachmagazin?
A) Deutsche Schachzeitung B) British Chess Magazine
C) Le Palamède                      D) Chess Player’s Chronicle

Lösung:
1C-› 11.Juli/2C-›6.Apr./3B-›31.Aug./4A-›31.Aug./5D-›29.Nov.
6B-›20.Juli/7C-›29.Nov./8D-›19.Juli/9A-›13.Dez./10C-› 13.Dez.


Quelle: -pdf.

Schachkalender 21.04. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 21.04.

About the Author