1. Februar VOLLENDETE STUDIEN
    KALENDER: Wladimir Baklan *1978, ukr. GM

Wunderwerke der Studienkunst
Auch die Studienkunst hat ihre überragenden Meister hervorgebracht. Wie bei allen anderen Rankings muss jedoch auch diese Zusammenstellung subjektiv sein, zu vielfältig sind die Elemente einer meisterhaften Schöpfung. Alle hier aufgelisteten Studien können Sie im vorliegenden Sammelsurium nacherleben. Die Beispiele sind chronologisch geordnet.

▪ Saavedra, Fernando: Glasgow Citizen 25. Mai 1895 -› 25. Mai Berühmteste Studie der Geschichte
▪ Troitzki, Alexei: Novoye Vremya 1899 -› 14. März Geniale Miniatur
▪ Platow, Wassili u. Michail: Rigaer Tagblatt 1909, 1. Preis -› 5. Juni Lieblingskomposition Lenins
▪ Réti, Richard: Deutschösterreichísche Tageszeitung 1921 -› 28.Mai Das „diagonale Wunder“ – Rétis „unsterbliche“ Studie
▪ Joseph, David: Hackney Review 1922 -› 24. Apr. 1 aus 17 gewinnt! – Damenzüge sind gemeint
▪ Kubbel, Leonid: 1922 -› 6. Jan. Mission impossible!
▪ Troizki, Alexei: 1927 -› 14. März 24 Felder für die Dame und doch keine Fluchtmöglichkeit
▪ Sarychew, Alexander u. Kirill:ShakmatnyListok 1928 -› 1 Feb. Unglaublicher Königsweg
▪ Kasparjan, Genrikh: Molodoj Rabotschi 1929 -› 27. Dez. Unaufhaltsamer Bauer!
▪ Korolkow, Wladimir: Trud 1935, 1. Preis -› 8. Mai “Die große Studie des Meisters“; hoher Bekanntsheitsgrad
▪ Kasparjan, Genrikh: Schachmaty w. SSSR 1935 -› 27. Dez. Symmetrisches Bauernmatt!
▪ Korolkow, Wladimir: 1951 -› 1. Mai Lieblingsstudie für Kenner; Korolkows komplexes Werk
▪ Smullyan, Raymond: Manchester Guardian 1957 -› 13. Sep. Where is the white king? – Eine Suche nach dem Unmöglichen
▪ Mitrofanow, Leopold: Rustaweli-Memorial 1967, 1. Preis -› 2. Juli Unglaublicher Damenzug!
▪ Orbán, Tibor: Die Schwalbe 1976, Lob -› 1. Apr. Retroanalyse der Extraklasse!
▪ Joita: 1984 -› 20. Aug. Erinnerungen an Mitrofanow werden wach



Quelle: -pdf.

Schachkalender 25.02. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 25.02.

About the Author