13. März 100 PERLEN DER SCHACHKUNST II

KALENDER: George Walker *1803-1879, engl. Schachchronist Adolf Anderssen †1879 Jonathan Mestel
*1957, engl. GM u. Problemlöser-GM

Kultwerke von 1923 bis 1970 -› 12. März, 21. März [Ch. Championship/Meisterschaft]

Kopenhagen 1923: Unsterbliche Zugzwangpartie Sämisch – Nimzowitsch -› 8. Nov.
Karlsbad 1923: Tödliche Kombinationen Grünfeld -Aljechin
New York 1924: Hypermodernes Schauspiel Réti – Bogoljubow
New York 1924: Angriff der Mini-Armee Capablanca – Tartakower
Baden-Baden 1925: Aljechins Meisterwerk Réti – Aljechin
Dresden 1926: Schockierende Kreativität P. Johner – Nimzowitsch
Warschau 1930: Die Polnische Unsterbliche Glücksberg – Najdorf-› 1. Nov.
Poznan 1931: ››Ortueta-Sanz« Tylkowski – Wojcíechowski Budapest 1934: Peruanische Unsterbliche Canal- N.N.
Zandvoort 1935: Die Perle von Zandvoort Euwe -Aljechin -› 3. Dez.
Amsterdam 1938: Botwinniks Sternstunde Botwinnik- Capablanca -› 22. Nov.
Noordwijk 1938: Kunst des Endspiels Keres – Eliskases
Rotterdam 1939/40, Match (9): Dynamit Euwe – Keres
Zürich 1953, Kandidaten: Brillantes Damenopfer Awerbach – Kotow -› 12. Aug.
Göteborg 1955: Initiative pur! Bronstein – Keres
New York 1956: Partie des Jahrhunderts Fischer- D. Byrne -›17. Okt.
Riga 1957: Bizarr und komplex Tal- Koblenz
Sotschi 1958, UdSSR-Ch.: Phantastisches Damenopfer Polugajewski – Neschmedtinow
Zagreb 1959, Kandidaten: Totale Paralyse Tal- Fischer
Leningrad 1960, UdSSR-Ch.: Psychologisches Opfer Spasski – Bronstein
Moskau 1960, WM (6): Provokanter Springer Botwinnik- Tal
Marienbad 1962, Studentenolympiade: Dreifaches Opfer Gufeld – Kavalek
Erewan 1962, UdSSR-Ch.: Königswanderung Kortschnoi – Tal
Varna 1962, Olympiade: Brillante Komplexität Tal- Hecht
1963: Liebesgrüße aus Moskau – Kronsteen – McAdams alias Spasski – Bronstein -› 18. Juni
New York 1963/64, US-Ch.: Wunderzug!! Fischer – R. Byrne
1964/1965: Die Unsterbliche Fernpartie Sundin -Andersson
Moskau 1965, Kandidaten (5): Brillante Taktik Geller- Smyslow
Bled 1965, Kandidaten (10): Opfer für die Initiative Tal-Larsen
Moskau 1966, WM (10): Damenzug für die Ewigkeit Petrosjan – Spasski
1968: Dr. Poole – HAL 9000 eigentlich Roesch – Schlage (1910) -›12. Jan.
Monte Carlo 1968: Doppeltes Turmopfer Botwinnik – Portisch
1969: Die Beratungspartie Leser von Pionerskaja Prawda -Tal
Moskau 1969: Eröffnungs-Demonstration Polugajewski – Tal
Belgrad 1970: 17-Züge-Triumph Larsen – Spasski

.


Quelle: -pdf.

Schachkalender 13.03. proSchach.de
Schachkalender, Zitate, Schachanekdoten und Schachgeschichte, Schachtageskalender 13.03.

About the Author